Home
Gartengestaltung
Baumpflege
Gartenpflege
Gartencenter
Dienstleistung & Service
News
Tipp des Monats
Über uns
Galerie
Impressum
Home
Tipp des Monats August 2014

Rasen - Ihr Rasen wird es Ihnen bei Hitze danken, wenn Sie ihn nicht zu tief herunter mähen, um in Trockenperioden nicht zu verbrennen. Wenn es geht, früh am Morgen oder am späten Abend wässern.Besonders trockene Stellen in der Grasnarbe sind nicht auf Trockenheit zurückzuführen sondern werden durch Wurzelfraß von Wiesenschnakenlarven oder Gartenlaubkäfer-Engerlingen verursacht. Giißen Sie hier mit Nematoden.

Wein - wenn dieser Ihnen keine Freude macht durch z. B. Mehltaubefall, so gibt es z.  B. resistente Sorten, die weniger oder gar nicht gespritzt werden müssen.

Ziersträucher - Sackschildläuse können mit ihren weißen Eisäcken z. B. Hortensien sehr stark schädigen. Hier hilft Spruzit Schädlingsfrei, das konsequent angewendet werden sollte. Außerdem sind jetzt die Dickmaulrüssler-Larven geschlüpft, die die Wurzeln der Ziersträucher abfressen. Setzen Sie hier Nematoden ein. 

Sommerblumen - diese benötigen jetzt viel Kraft für einen weiteren Blütenmarathon. Mit DüngeSticks oder mit einer Düngung mit einem handelsüblichen Blumendünger können Sie ihnen helfen. Achten Sie bitte darauf, daß der Dünger rein organisch ist und unbedenklich für Sie und auch für Ihre Haustiere. 

Ameisen - können im Haus zu einer rechten Plage werden. Stellen Sie einfach an den am häufigsten begangenen Stellen Bio Ameisenköderboxen auf. Der Inhalt ist für Ameisen sehr attraktiv. Sie schleppen den Wirkstoff mit in das Nest, wo die Larven und Königinnen damit gefütter werden. So dezimiert sich das entsprechende Ameisenvolk von allein. 

 

 
< zurück   weiter >
 
© 2005 – 2017 florus - die Gärtner mit Ideen