Home
Gartengestaltung
Baumpflege
Gartenpflege
Gartencenter
Dienstleistung & Service
News
Tipp des Monats
Über uns
Galerie
Impressum
Datenschutzerklärung
Home
Tipps des Monats April 2019

Rosen

Wenn Sie sich im Herbst noch nicht so richtig entscheiden konnten, ob und welche Rosen Sie pflanzen möchten, ist jetzt allerhöchste Zeit dafür. Wurzelnackte Rosen werden im April durch die Sonne noch nicht so strapaziert. Rosen, die in einem Folienbeutel verpackt sind, können allerdings auch noch bis in den Mai hinein gepflanzt werden. Die etwas dickere Veredelungsstelle sollte ca. 5 cm in der Erde liegen. Danach gut angießen und bis zu den Triebspitzen gut anhäufeln, damit die Rose nicht austrocknen kann. Diese Anhäufelung erst entfernen, wenn sich Neutriebe mit Blättern gebildet haben. 

Teichpflege

Nach den Wintermonaten ist das Teichwasser häufig trübe. Bei wärmerem Wetter besteht auch die Möglichkeit, daß Fadenalgen auftreten. Man kann diese mit dem Kescher entfernen, sollte jedoch keine Besserung auftreten, liegt dies häufig an einem zu hohen pH-Wert. Ein Wassertest ist in diesem Fall zu empfehlen. Bei Bedarf helfen wir Ihnen gern weiter.

Vögel im Garten

Die meisten Vögel sind Insektenfresser, manche verfüttern über das Jahr hinweg ca. 30 kg Raupen, Kleininsekten und Milben an den Nachwuchs.  Vögel mögen aber auch die Knospen von Stein- und Beerenobst gern.Hier können sie mit  Vogelschutznetzen Abhilfe schaffen.  Unterstützen Sie unsere gefiederten Freunde mit einem Nistkasten. Die Vögel sind z. Zt. auf der Suche nach Nistplätzen, um ihren Nachwuchs großzuziehen. 

Ranunkeln

Im April können die zauberhaften und in der Vergangenheit fast vergessenen Ranunkeln ins Freie - nicht in die pralle Sonne, sondern sie mögen es lieber halbschattig. Die Blütezeit dauert bis Juni. 

Thuja

An der Thuja (Lebensbaum) können wir in diesem Jahr vermehrt braune Stellen feststellen. Hierbei handelt es sich nicht um einen Insekten- oder Pilzbefall sondern um einen Spätschaden des trockenen Sommers bzw. Herbstes 2018. Diese Trockenschäden sind irrreparabel, können aber eventuell überwachsen. 

 

 
< zurück   weiter >
 
© 2005 – 2019 florus - die Gärtner mit Ideen